?>

Griechenlandurlaub im Winter: Temperaturen, Wetter und Packtipps

Im Sommer zählt Griechenland zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Doch auch der Winter bietet seinen Reiz. Wenige Touristen, günstigere Preise und angenehm milde Temperaturen laden zum Entdecken des Landes ein. Informatives zum Wetter vor Ort und welche Utensilien den Aufenthalt in den Wintermonaten komfortabler machen, nachfolgend zusammengefasst.

Temperaturen und Wetter

In Griechenland herrschen im Winter vielerorts milde Temperaturen von rund 10 bis 15 Grad Celsius. Unter diese Grenze fällt das Thermometer dort – zumindest in Küstennähe – selten. Temperaturen während des Tages von rund 20 Grad Celsius sind über die Wintermonate durchaus möglich. Kälter wird es vorwiegend im Norden Griechenlands. Die Wassertemperatur von rund 15 Grad Celsius lädt zwar nicht zum Baden ein, schließt einen Sprung ins Wasser aber auch nicht aus.

 Im Januar ist es unter anderem auf Kreta angenehm warm und die Sonne zeigt sich häufiger als in anderen Teilen des Landes. Temperaturen von etwa 20 Grad Celsius machen den Aufenthalt auf der griechischen Insel überaus angenehm.

 Mild geht es aber auch in Athen zu. Die Stadt ist ein beliebtes Ziel für Kurzurlaube und kann ebenso warm sein. Lediglich abends ist eine Jacke wichtig. Allerdings steigt hier die Wahrscheinlichkeit für Regen.

 Als besonders mild gelten die Wintermonate auf den Ionischen Inseln und den Inseln der Ägäis.

Im Norden des Landes ist im Winter mit durchschnittlich sieben Regentagen im Monat zu rechnen. Ob Urlauber viele nasse Tage erleben, hängt aber auch stark von der Region ab. Im Nordwesten auf Korfu ist beispielsweise häufiger mit Regen zu rechnen – bis zu 13 Tage kann es hier im Durchschnitt monatlich regnen. Schnee kann es sowohl im Landesinneren im Gebirge geben als auch auf Kreta.

Packen für den Winterurlaub

Damit der milde und etwas regnerische Winter Griechenlands positiv in Erinnerung bleibt, sollte die Packliste an die Jahreszeit angepasst werden. Während im Sommer in erster Linie die Badekleidung im Fokus steht, braucht es im Winter alternatives Zubehör:

 Regenkleidung: Eine wasserdichte Regenjacke ist im winterlichen Griechenland ratsam. Modelle, die sich mit kleinem Packmaß in Rucksack beziehungsweise Handtaschen verstauen lassen, sind unterwegs vorteilhaft. Natürlich kann auch ein (faltbarer) Regenschirm Komfort spenden. Wer bei jedem Wetter viel draußen unterwegs ist, profitiert außerdem von einer Regenhose. Ist die Regenkleidung auch winddicht, sorgt sie auch an windigen Tagen für Tragekomfort.

 Schuhe: Zudem ist gutes Schuhwerk empfehlenswert, damit der Körper auch von unten trocken und warm bleibt. Isolierende Einlegesohlen halten die Füße, falls nötig, auf Temperatur.

 Wärme: Damit es auch im Ferienhaus gemütlich wird, kann sich die Mitnahme eines Heizlüfters lohnen. Unterkünfte sind zwar in der Regel mit Heizungen ausgerüstet, aber zum Teil benötigen diese etwas Zeit zum Heizen sämtlicher Räume. Mobile Heizlüfter können die Behaglichkeit beispielsweise durch schnelle Wärme im Badezimmer deutlich steigern. Das unabhängige Vergleichsportal der VGL Publishing AG hat die besten Heizlüfter getestet und stellt auch mobile Kleingeräte vor, die sich für unterwegs eignen. „Schnellheizer, die beispielsweise die Abmessungen eines Tisch-Lautsprechers haben, lassen sich bequem auf dem Schreibtisch positionieren“, heißt es im Heizlüfter-Vergleich. Für alle, die nicht mit dem Auto nach Griechenland fahren: Viele Heizlüfter sind sehr klein und dürfen im Flugzeug mitfliegen. Wichtig ist hier der Blick auf die Gepäckregelungen der Airlines.

 Skiausrüstung: Für alle, die für den Wintersport nach Griechenland kommen, ist isolierende Winterkleidung ein Muss. Neben einer wasserdichten Winterjacke mit Schneefang und isolierenden Skihosen sind Handschuhe, Kopfbedeckungen und Schals elementar. Unterwäsche und Socken aus Schurwolle leisten an kalten Tagen ebenso treue Dienste. Sportgeräte können vor Ort geliehen werden.

 Sonnenschutz: Auch im Winter darf der Sonnenschutz für Haut und Augen keinesfalls vernachlässigt werden. „Viele Wintersportler unterschätzen, wie stark die UV-Belastung im Gebirge und durch Schnee auch an bedeckten Tagen ist. Fachleute empfehlen außer einer guten Sonnencreme deshalb auch eine passende Sonnenbrille – auch bei Bewölkung“, lautet der Rat des Deutschen Krebsinformationsdienstes zum Sonnenschutz im Winter. Insbesondere im Schnee reflektieren die UV-Strahlen erheblich und der Sonnenbrand lässt nicht lang auf sich warten. Da der Großteil des Körpers in den Wintermonaten durch die Kleidung bedeckt ist, liegt der Fokus auf Gesicht, Ohren und Händen. 

Auch diejenigen, die nicht in den Schnee fahren, sollten im Winter zumindest Pullover, lange Hosen, ein Paar Wechselschuhe und eine Jacke einpacken.

Reisetipps für einen unvergesslichen Winterurlaub

Der Winter in Griechenland hat viel zu bieten. Ausgiebige Wanderungen am ruhigen Meer und Sightseeing-Touren durch entspannte Bergdörfer sind ebenso attraktive Beschäftigungen wie Radfahren, Ski fahren oder der Besuch von bekannten Altstädten. Auch kulinarisch ist Griechenland im Winter eine Reise wert. Traditionelle Gerichte sorgen für das Wohl der Urlauber. Hier einige mögliche Ziele für traumhafte Tage in Griechenland:

Kreta - Auf Kreta sollte ein Besuch im Palast von Knossos und der Küstenstadt Chania nicht auf dem Programmplan fehlen. Im Nordwesten der Stadt befindet sich der historische Teil mit idyllischen Straßen, Cafés und vielen besonderen Geschäften. Auf Kreta locken auch außergewöhnlich schöne Ferienhäuser

Parnass - Ein beliebtes Wintersportgebiet bietet das Parnass-Gebirge. Hier können Wintersportler zwischen Dezember und April eine großartige Zeit umgegeben von eindrucksvollen Bergen verbringen. Pisten auf über 2.200 Meter garantierten beste Abfahrten. Unterhalb des Skiorts liegt Arachova – eine Kleinstadt, die zum Schlendern einlädt. Viele gemütliche Tavernen bewirten hier die Gäste.

Kykladen - Die Inselgruppe Kykladen im Ägäischen Meer bietet in den kühleren Monaten reichlich Urlaubsflair. Während die Hauptinsel Syros durch viele Einheimische auch im Winter lebendig wirkt, lässt sich Santorini abseits der Hauptsaison in entspannter Gelassenheit erkunden. Spektakuläre Ferienhäuser gibt es auch auf Mykonos – der Glamour-Insel mit erhöhtem Promi-Anteil.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub in Griechenland

Ferienhaus-Urlaub in Griechenland

Ein Ferienhaus an einem der beliebtesten Orte in ganz Griechenland. In Ägäis, Chalkidiki, Golf von Korinth, Korfu, Kreta, Peloponnes, Rhodos, Santorin, Mykonos und Zakynthos.

Ferienhaus in Griechenland

Ferienhaus Urlaub am Golf von Korinth

Ferienhaus in Makedonien

Ferienhaus in Nordgriechenland

Ferienhaus auf Thassos