Thrakien

Thrakien

Thrakien – Griechenlands nordöstlichste Region

ID 11363732 © Panagiotis Karapanagiotis | Dreamstime.comIm äußersten Nordosten Griechenlands, wo von der klischeehaften Postkartenidylle der ägäischen Inseln nichts zu spüren ist, liegt die Region Thrakien. Touristisch kaum erschlossen, ist Thrakien ein perfektes Reiseziel für Individualurlauber, die Griechenlands unverfälschte Seite kennenlernen wollen.

Thrakien: Region im touristischen Dornröschenschlaf

Thrakien ist eine Region im Nordosten Griechenlands, die sich fernab vom Massentourismus ihren authentischen Charme bewahrt hat. Im Norden verläuft die Grenze zu Bulgarien und im Westen grenzt Thrakien an die Türkei. Die südliche Begrenzung bildet das Ägäische Meer, an dem sich wenig frequentierte Sand- und Kiesstrände mit felsigen Steilklippen und kleinen Buchten abwechseln. Überfüllt sind die Strände in diesem Teil Griechenlands nie, denn unter touristischen Aspekten liegt Thrakien noch im Dornröschenschlaf. In den Mündungsgebieten von Flüssen staksen Flamingos durch das seichte Brackwasser und über den Waldgebieten kreisen Adler und Gänsegeier. Die Landwirtschaft ist die wichtigste Einnahmequelle der ca. 369.000 Bewohner Thrakiens. Tabak, Baumwolle und Getreide werden in den fruchtbaren Flussebenen angebaut.

Samothraki – mystische Insel in der Ägäis

Samothraki ist die größte zur Region Thrakien gehörende Insel. Das 180 km² große Eiland punktet mit einem großen Wasserreichtum und hohen Bergketten. Bis zu 1.600 m hoch ragen die Gipfel des Fengari-Massivs in den Himmel auf. An den Nordhängen ziehen sich tiefe Wälder mit alten Flaum- und Steineichen entlang, während an der Südseite mediterrane Macchia und Olivenhaine das Landschaftsbild prägen. Klare Wildbäche plätschern in ihren Kiesbetten der Mündung in die Ägäis entgegen und mancherorts klettern Bergziegen über Geröllfelder. Samothraki steht für sanften Tourismus und ist nicht mit den quirligen Urlaubsinseln im Ägäischen Meer zu vergleichen.

Bekannt wurde die Insel in der Antike durch den Mysterienkult. Im gut erhaltenen antiken Rundbau - dem Heiligtum der Großen Götter – wurden verschiedene Gottheiten verehrt. Ausgrabungen in der antiken Stadt Samothrake förderten unter anderem die Überreste eines dorischen Marmortempels zutage. Im Jahr 1863 entdeckten Archäologen die Skulptur „Nike von Samothrake“, die wahrscheinlich im 2. Jahrhundert v. Chr. angefertigt wurde. Eine Nachbildung der berühmten Statue können Sie neben antiken Vasen, Skulpturen und Inschriften im Museum von Palaiopolis bewundern. Auf die Insel gelangen Sie mit einer Fähre, die zwischen der Hafenstadt Alexandroupoli auf dem Festland und dem Hafen von Kamariótissa auf Samothraki verkehrt.

Die Dörfer der Pomakochória

Eine traditionsverbundene Region liegt im Norden Thrakiens. Die Pomakochória mit ihren bunten Dörfern am Rand der Rhodopen ist ein herrliches Ausflugsziel, wenn Sie im Nordosten des Landes ein Ferienhaus in Griechenland gemietet haben. In dieser Region lebt eine islamische Minderheit, wie an den spitzen Minaretten der Moscheen unschwer zu erkennen ist. Daneben erhebt sich nicht selten eine orthodoxe Kirche mit einem typisch byzantinischen Kuppeldach. Die Dörfer erstrahlen in bunten Farben. Auf den Wochenmärkten feilschen Griechen, Türken und Pomaken um den besten Preis. Viele Menschen tragen traditionelle Trachten. In den Tavernen sitzen alte Männer mit sonnengegerbten Gesichtern beim türkischen Kaffee zusammen und die wenigen Touristen lassen sich bäuerliche Gerichte schmecken.

Video: Noch ein Geheimtipp: Ostmakedonien und Thrakien - focus

Ferienhaus Urlaub an der ägäischen Küste

Die Küste Thrakiens besteht aus einem Wechsel von Stränden, Buchten und Felsklippen. Wenn Sie ein Ferienhaus in Griechenland am Ägäischen Meer suchen, werden Sie in der Umgebung der Hafenstadt Kavala fündig. Sie haben die Wahl zwischen einem Ferienhaus mit Pool und Meerblick, einer geräumigen Ferienwohnung am Hafen und einem rustikalen Natursteinhaus auf einem alten Landgut. Neben einem feinsandigen Strand hat Kavala eine ganze Reihe an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Aus der Zeit der römischen Vorherrschaft stammt ein zweistöckiger Aquädukt im Zentrum der Stadt. Von der früheren Zugehörigkeit Kavalas zum Osmanischen Reich zeugt das türkische Viertel Panagia mit seinen steil ansteigenden Kopfsteinpflastergassen. Über der Altstadt von Kavala thront auf einem Hügel ein Kastell aus dem 16. Jahrhundert. Das byzantinische Verteidigungsbollwerk wurde auf den Grundmauern einer griechischen Akropolis errichtet.

Xanthi, Komotini und Alexandroupoli: Thrakiens größte Städte

Die größten Städte Thrakiens sind über die Autobahn A2 miteinander verbunden. Die Fernverkehrsstraße ist die Lebensader der Region und führt von Thessaloniki bis in die Nähe der türkischen Grenze. Alexandroupoli ist eine Hafenstadt mit rund 73.000 Einwohnern, die nur einen Steinwurf von der türkischen Grenze entfernt liegt. Weithin sichtbar erhebt sich mit dem Leuchtturm am Hafen das Wahrzeichen der Stadt. Hier legen Fähren zu den griechischen Inseln Samothraki, Rhodos und Limnos ab. Rund 50 km weiter westlich liegt die Stadt Komotini im Hinterland der Küste. Die Universitätsstadt ist ein Schmelztiegel verschiedener Ethnien. Türken, Griechen und Pomaken leben seit Jahrhunderten in der Stadt zusammen.

Ein orientalisches Juwel in Thrakien ist die Stadt Xanthi. Sie liegt im Landesinneren südlich des Gebirgszuges der Rhodopen. Durch die historische Altstadt winden sich Kopfsteinpflastergassen, in denen sich Straßencafés und Tavernen aneinanderdrängen. Im 18. Jahrhundert war Xanthi unter osmanischer Vorherrschaft ein Zentrum des Tabakhandels. Noch heute prägen die prunkvollen Fassaden der ehemaligen Tabakkontore das Antlitz der Stadt. Xanthi ist ein erstklassiger Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen in die Pomakochória mit ihren malerischen Dörfern und für Wanderungen in den Rhodopen, die mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt eine große Anziehungskraft auf Naturliebhaber ausüben.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

Ferienhäuser in Griechenland

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Griechenland

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Griechenland buchen Sie hier online.

 

Ferienhäuser am Meer

Ferienhäuser in Griechenland am Meer

Ferienhäuser in Griechenland am Meer zählen zu den beliebtesten Unterkünften.

 

Ferienhäuser mit Pool

Ferienhäuser in Griechenland mit Pool

Mit einem Ferienhaus mit Pool erfüllen Sie sich einen persönlichen Urlaubstraum.

Wir empfehlen Ihnen folgende griechische Regionen: