Ferienhaus-Urlaub für Extremsportler in Griechenland

Ferienhaus-Urlaub für Extremsportler in Griechenland

ID 43835568 © Roy Pedersen | Dreamstime.comGriechenland ist ein Land der Extreme: schroffe Gebirge, tiefe Schluchten, uralte Kultur und zauberhafte Küsten. Mit dem passenden Ferienhaus finden Extremsportler hier deswegen den idealen Ort für Urlaub und Training.

Alles in Griechenland leuchtet in einer Farbpalette, die an Intensität nicht zu überbieten ist: türkisblaues Meer, weißgetünchte Mauern und bunte Fensterläden, saftiges Grün und dazwischen goldgelber Sand oder stahlgraue Steillüste.

Feuerwerk der Sinne! Doch die vielen Extreme sind nicht nur schön anzusehen, sondern bieten auch ideale Trainingsmöglichkeiten für Extremsportler. Denn wer im Urlaub sein Fitnesslevel halten möchte oder gar für einen Wettkampf trainiert, der benötigt mehr als ein schönes All-Inclusive-Hotel am Strand.

Für Leistungssportler, die auch im Urlaub einen festen Trainings- und Ernährungsplan einhalten wollen, ist das Ferienhaus in Griechenland die perfekte Unterkunft: volle Kontrolle über Tagesablauf und Speiseplan, viel Platz und Ruhe für Trainingseinheiten und Workouts. Genau das, was man für sportlichen Erfolg benötigt.

Urlaub der Extreme in Griechenland

Man könnte sagen, die Griechen haben den Extremsport erfunden. Denn die wohl bekannteste Disziplin, der Marathon, geht auf die griechische Antike, genauer gesagt auf die Schlacht von Marathon, zurück.

Den Strand bei Marathon gibt es noch immer und zahlreiche Ferienhäuser in der Gegend um Attika bieten den perfekten Ausgangspunkt für Lauftrainings oder Rennradtouren. Doch auch die griechischen Inseln geizen nicht mit Extremen. Die griechische Tradition des Schwammtauchens etwa, die auf Kalymnos ihren Ursprung hat, lebt heute im Apnoetauchen weiter.

Die ursprüngliche Form, sich mit Hilfe eines schweren Steins, des Skandalopetra, in Tiefen von bis zu 30 Metern ziehen zu lassen, ist heute sogar eine Wettkampfsportart. Gute Tauchplätze für Ausbildung und Training gibt es aber auch auf Korfu, Zakynthos oder auf Naxos. Hoch hinaus geht es für Kletterer: die besten Spots gibt es auf Kalymnos, auf der Halbinsel Peloponnes und natürlich im Pindos-Gebirge nahe der Stadt Kalambaka in Thessalien, wo sich die legendären Meteora-Klöster an die Gipfel der Sandsteinfelsen klammern.

Gipfelstürmer können in Griechenland sogar den Göttern nahekommen, denn diese haben ja bekanntlich auf dem Olymp ihren Wohnsitz. Er ist mit 2.918 Metern der höchste Berg des Landes. Einen weiteren Rekord stellt die Insel Kreta auf, nämlich mit Europas längster Schlucht, der Samaria-Schlucht. Im Sommer wird es dort eng, doch außerhalb der Hauptreisezeit kann man hier ungestört Wandern oder das Naturspektakel auch zum Trailrunning nutzen.

Fit im Ferienhaus

Doch Sport alleine reicht im Ferienhaus-Urlaub in Griechenland natürlich nicht. Für den perfekten Fitness-Urlaub empfiehlt es sich, schon bei der Buchung auf die richtige Ausstattung zu achten: dass die Sportausrüstung, etwa das Rennrad genügend Platz benötigt, versteht sich von selbst.

Darüber hinaus ist etwa eine moderne Küche hilfreich, um abwechslungsreiche Mahlzeiten zuzubereiten.

Die Zutaten dafür kommen natürlich frisch vom nahegelegenen Wochenmarkt. Fitnessraum und Sauna sind das I-Tüpfelchen und bieten Gelegenheit für Workout und Entspannung. Wasserratten buchen ein Ferienhaus direkt am Strand oder mit eigenem Pool, wo man schon morgens die ersten Bahnen ziehen kann. So kommt im Ferienhaus-Urlaub in Griechenland jeder Extremsportler auf seine Kosten.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Biker in Griechenland finden Sie bei uns: